Es ist “fast” wieder soweit, der Herbst/Winter steht vor der Tür und im schlimmsten Falle muss man sein Training wieder Indoor auf einem Rollentrainer absolvieren . . . aber auf welcher?

Auf der diesjährigen EUROBIKE stellte Wahoo die nächste Generation des vielgelobten KICKR Bike-Trainers vor. Mit realistischerem Fahrgefühl, einer Reduzierung des Geräuschpegels und kleinen Hardwareänderungen ist dem Spezialisten für Sporttechnologien eine Verbesserung dieses „Vorzeige-Rollentrainers“ gelungen. Profis wie Hobbyathleten können also weiterhin darauf vertrauen, ihr Rad mit dem KICKR zum besten Indoor Trainer für ihr Heim-Workout zu verwandeln.

Mit der ersten Generation des KICKR schlug Wahoo mit dem Direktantrieb ein neues Kapitel beim Thema „Rollentrainer“ auf. Als das Maß der Dinge wird er auch in Sachen Laufruhe, Bedienkonzept, Stabilität und Verarbeitung betrachtet. So ist es auch kein Zufall, dass das Profi-Radteam Sky rund um den diesjährigen Tour de France Sieger Chris Froome mit dem KICKR Bike-Trainer arbeitet. Will man ein so erfolgreiches Produkt verbessern, muss man sehr ins Detail gehen. Und genau das hat Wahoo getan. Denn Details können auch dort einen Unterschied machen, wo das große Ganze schon stimmt.

Wahoo-Team-Sky-Warmup-stage-9-2016-TDF

Durch eine Anpassung des Algorithmus für die Ansteuerung des Widerstands konnte Wahoo das Fahrgefühl mit dem 5,6 kg schweren Schwungrad noch realistischer gestalten. Wenn man – etwa mit den virtuellen Strecken von ZWIFT oder beim Nachfahren aufgezeichneter Strecken – Steigungen oder Sprints simuliert, hat man wirklich das Gefühl in einen Anstieg zu fahren bzw. sein Tempo dahin „mitzunehmen“.

Diese Anpassung macht sich auch bei der Präzision in Trainingsprofilen bemerkbar: Intervalle werden ohne Verzögerung aufgerufen. Das machen sich auch die akribisch arbeitenden Profis vom Team Sky zu nutze. Chris Froome durfte sein Warm-Up vor dem Bergzeitfahren der 18. Etappe der diesjährigen Tour de France bereits auf dem neuen KICKR absolvieren.

Carsten Jeppesen, technische Leiter des Team Sky, sagt: „Der KICKR von Wahoo ist der beste Trainer seiner Art und liefert uns sowohl im Indoor Training als auch im Warm-Up und Cool-Down genau das was wir brauchen.“

Wahoo_KICKR_M_Road_Bike_0240-01

Darüber hinaus hat Wahoo die Geräuschentwicklung des neuen KICKR um 14 Prozent reduziert. Das klingt nach einem eher kleinen Fortschritt, aber damit ist der KICKR unter den Trainern mit Direktantrieb und Schwungrad der leiseste von allen! Ein Vorteil für jeden Heimnutzer, die Nachbarn werden’s danken…

Der elektromagnetischen Widerstand des KICKR ermöglicht jetzt mit 2.000 Watt auch enorme Leistungsreserven bei einer dauerhaften Watt-Genauigkeit von +/– 2 Prozent. Die Simulation von Anstiegen bis 20 Prozent stellt kein Problem dar!

Zu den Hardware-Verbesserungen des KICKR 2016 gehören neue LED-Indikatoren, die den Status der drahtlosen Verbindungen sichtbar machen. Nach wie vor bietet der Rahmen des KICKR die stabilste und sinnvollerweise schwerste Konstruktion auf dem Markt. Dazu macht jetzt ein optimierter Tragegriff das Bewegen des rund 21 Kg schweren Trainers deutlich einfacher. Außerdem wurde das Gehäuse im Bereich des Schaltwerks so verändert, dass auch Gruppen wie Shimanos DI2 genug Platz in allen Stellungen finden.

Der offizielle Verkaufspreis für den neuen Wahoo Kickr beträgt 1299,99 EURO.

Technische Daten des KICKR 2016:

  • kompatible Geräte:
    • ab iPhone 4S, iPad (3rd gen), iPod Touch (5th gen) jeweils mit iOS 8 oder neuer
    • Android Smartphones mit mindestens Android 4.3 sowie Bluetooth LE (= Bluetooth Smart = Bluetooth 4.0 und neuer)
    • Apple Macintosh mit ANT+-USB-Stick und/oder Bluetooth LE
    • Windows PC mit ANT+-USB-Stick und/oder Bluetooth LE
  • Peripheriegeräte können durch das ANT+ FE-C Protokoll (Fitness Equipment Control) als Empfänger sowie Steuergeräte fungieren
  • Datenübertragung in beide Richtungen via ANT+ und Bluetooth LE (KICKR -> Empfangsgerät) bzw. ANT+ FE-C (Steuergerät -> KICKR)
  • drahtlose Übertragung der Leistung und Geschwindigkeit
  • Drahtlose Firmwareupdates über die Smartphone-App
  • frei für Softwareentwicklungen/Apps
  • wechselbare 11-fach Shimano/SRAM Kassette
  • Campa Freilauf optional (separat erhältlich)
  • inklusive RPM-Trittfrequenzsensor
  • Standard-Netzbetrieb bzw. 12V-Betrieb am Zigarettenanzünder mit einem entsprechenden Adapter, z.B. vor Rennen zum Warmfahren neben dem Auto
  • Low-Noise Technologie für geräuscharmen Betrieb (61 dB)
  • bis 2.000 Watt Widerstand
  • Fahrten bis gefühlten 20% Steigung
  • wuchtiges Schwungrad für echtes Fahrgefühl
  • elektronisch gesteuerter Widerstand für sofortige Wechsel zwischen Steigung und Gefälle
  • alle 0,25 Sekunden eine Anpassung des Widerstandes – wenn die eigene Leistung stark schwanken sollte
  • einfache Montage mit dem mitgelieferten Schnellspanner
  • kompatibel mit fast jedem gängigen Fahrrad auf dem Markt
  • optimiert für die Verwendung mit Zwift, der sozialen Multiplayer-Cycling-Platform
  • Strava kompatibel und einfache Integration in der Wahoo-App für Rennen gegeneinander
  • TrainerRoad kompatibel mit Watt-Steuerung des Trainers für die Anpassung der Steigungen
  • Kinomap kompatibel für Single-Player und Multiplayer Modus
  • Maße und Gewichte
    • Stand: 3-Fuß-Stand höhenverstellbar
    • Grundfläche ausgeklappt: 54 x 71 cm
    • Grundfläche zusammengeklappt: 22 x 50 cm
    • Gesamtgewicht: 21,3 kg
    • Gewicht Schwungrad: 5,7 kg
    • maximal empfohlenes Fahrergewicht: 113,4 kg
  • Lieferumfang
    • Wahoo Fitness KICKR Power Trainer
    • ANT+ und Bluetooth RPM Trittfrequenzsensor
    • Rennrad/MTB Adapter
    • wechselbare Shimano/SRAM 11-fach Kassette (11-25)
    • Netzteil
    • Schnellspanner
    • Bremsbelag-Distanzstück für hydraulische Bremsen
    • Spacer für 10-fach Kassetten

Impressionen vom neuen Kickr:

Fakten vom neuen Kickr:

Weitere Informationen findest unter: www.wahoofitness.com

Über Wahoo

Wahoo entwickelt Fitness-Produkte und Smartphone Apps für Radsportler, Läufer und Fitness-Enthusiasten. Das Portfolio umfasst ein ganzes System an Sensoren und Wearable Electronics, in dessen Zentrum das Smartphone des Nutzers steht. Die mehrfach prämierten Bluetooth-Smart Produktlinien umfassen die KICKR und KICKR SNAP Indoor Biketrainer, die RFLKT und ELEMNT Bikecomputer, wie auch die TICKR Brustgurtfamilie. Wahoo hat es sich zur Aufgabe gemacht seine Produkte mit maximalem Bedienkomfort, cleanem Design und überzeugenden Funktionen auszustatten. Das Unternehmen wurde 2009 in Atlanta Georgia, USA gegründet und ist dort heute noch ansässig.