Burger mal anders. Es müssen nicht immer Hackfleisch mit labberigen Brötchen sein. Unsere schmackhaften Lachs-Patties thronen auf einer saftigen Süßkartoffel. Hier ist mein an die Paleo-Diät angelehntes Rezept für Lachsburger.

Lachs ist der beliebteste Fisch in Deutschland. Mit Rosmarin und einer guten Portion Koriander schmeckt der rötliche Fisch hervorragend. Und das für Hamburger typische Brötchen habe ich durch eine getreidefreie Süßkartoffelscheibe ersetzt. Abgeschmeckt mit einer süßlich-scharfen Honig-Senf-Sauce wird aus dem Lachsburger ein Gedicht.

Zutaten für zwei Personen:

  • 300gr frisches Lachsfilet
  • Saft einer Limette
  • 1 Ei
  • 100gr Mandelmehl
  • 1 Hand voll Koriander (ohne Stängel)
  • 1 großer Zweig Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 große Süßkartoffel
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 Sorten Dijon-Senf (scharf und mit ganzen Körnern)
  • 1-2 TL Honig

Zubereitung:

Beginne mit der Süßkartoffel. Backofen vorheizen auf 200 Grad (Umluft). Schäle die Kartoffel und schneide diese in zwei Finger dicke Scheiben. Lege die Süßkartoffelscheiben in eine große Auflaufform, bestreiche diese mit Kokosöl und schmecke diese mit Salz und Pfeffer ab. Ab in den Ofen. Die Garzeit liegt bei 30-40 Minuten.

Als nächstes kümmern wir uns um die Lachs-Patties. Schneide dafür den Lachs in kleine Stücke und tue ihn in eine große Schüssel. Jetzt hackst du die Kräuter klein und schneidest die Zwiebel in kleine Würfel. Presse die Knoblauchzehen und gebe diese zusammen mit den Kräutern in die Schüssel mit dem Lachs. Jetzt gibst du einen TL scharfen Dijon-Senf und das Mandelmehl in die Schüssel. Das Ei aufschlagen und ebenfalls dazugeben. Vermenge die Maße mit der Hand.

Für die Honig-Senf-Sauce brauchst du je 2 TL vom scharfen Dijon-Senf und vom Dijon-Senf mit ganzen Körnern. Dazu gibst du 1-2 TL Honig und eine Prise Salz. Vermenge die Sauce und schmecke diese ab. Wenn dir die Sauce noch zu scharf schmeckt, dann gib noch etwas Honig hinzu.

Als letztes kümmerst du dich um die Lachs-Patties. Bring eine große Pfanne auf Temperatur und gebe ein Fett deiner Wahl hinzu. Gut zum Braten geeignet ist Kokosöl, weil es sehr hitzebeständig ist. Alternativ kannst du auch Butter verwenden, solltest die Patties dann aber nur bei mittlerer Temperatur braten. Mit einem Esslöffel kannst du gleichmäßige Portionen aus der Masse stechen. Gib diese in die Pfanne und drücke diese vorsichtig in Form. Anbraten, bis die gewünschte Farbe erreicht und dann vorsichtig wenden.

Zum Wamhalten kannst du die fertigen Patties bei etwa 100 Grad zu den fertigen Süßkartoffeln in den Ofen tun. Wenn du die gesamte Fischmasse fertig gebraten hast, dann platzierst du auf jeder Süßkartoffelscheibe einen Lachs-Pattie und gibst einen Löffel Honig-Senf-Sausce dazu. Fertig.

Guten Appetit.

Avatar
Jörg Birkel lebt und arbeitet seit 2013 auf Mallorca und bietet dort ganzjährig Sportreisen und Trainingslager an. Zuvor hat er an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert und mit einem Diplom als Sportwissenschaftler abgeschlossen. Im Anschluss an sein Studium hat sich Jörg als Sportjournalist selbstständig gemacht und über Trainings- und Ernährungsthemen geschrieben. Von 2003 bis 2009 war der passionierte Radfahrer und Fachbuchautor als Dozent an der Deutschen Sporthochschule tätig. Und seit dem 15. Oktober 2020 verstärkt er ilovecycling.de als Chef-Redakteur mit seinem Fachwissen.