Anzeige
Start TECHNIK Neuheit: Wahoo kommt mit neuem POWRLINK ZERO Wattmess-Pedal

Neuheit: Wahoo kommt mit neuem POWRLINK ZERO Wattmess-Pedal

Pressemitteilung

0
Wahoo POWRLINK ZERO Wattmess-Pedal
Das neue Wahoo POWRLINK ZERO Wattmess-Pedal basiert auf der SPEEDPLAY ZERO Pedalplattform

Das Wahoo POWRLINK ZERO Wattmess-Pedal (DESIGN & INNOVATION AWARD 2022) basiert auf der SPEEDPLAY ZERO Pedalplattform und ist der erste pedalbasierte Leistungsmesser für Rennradfahrer und Triathleten mit beidseitiger Einstiegsmöglichkeit.

Das Warten hat endlich ein Ende. Wahoo ist stolz darauf, die Verfügbarkeit seines mit Spannung erwarteten Wahoo POWRLINK ZERO Wattmesspedals bekannt zu geben. Basierend auf dem kultigen SPEEDPLAY Straßenpedalsystem mit beidseitiger Einclip-Möglichkeit ist der POWRLINK ZERO ab sofort als ein- und zweiseitige Variante erhältlich. 

Das POWRLINK ZERO basiert auf dem legendären SPEEDPLAY ZERO-Pedalsystem, das sich bereits einer großen und treuen Fangemeinde erfreute, bevor es von Wahoo im Jahr 2021 aktualisiert und neu aufgelegt wurde. Wie der Rest der SPEEDPLAY-Reihe von Wahoo zeichnet sich auch das POWRLINK ZERO durch einen bequemen, beidseitigen Einstieg, eine geringe Überstandshöhe und einen zwischen 0 und 15 Grad einstellbaren seitlichen Pedalfloat aus. Das pedalbasierte Design macht es einfach, den Leistungsmesser zwischen verschiedenen Kurbelsätzen zu wechseln, so dass die Athleten auf all ihren Rädern alle Vorteile eines wattbasierenden Trainings nutzen können. 

Wenn es um Leistungsmesser geht, ist die Genauigkeit entscheidend. Wahoo hat die charakteristische Genauigkeit von +/-1% der KICKR-Serie von Smart-Trainern übernommen und in den POWRLINK ZERO übertragen. Zusammen mit dem wiederaufladbaren Akku, der eine Fahrzeit von bis zu 75 Stunden pro Ladung bietet sowie der Wahoo-typischen einfachen Verbindung zu Apps und Geräten von Drittanbietern über ANT+ und Bluetooth und der Abwärtskompatibilität mit den alten SPEEDPLAY ZERO Schuhplatten, ist der POWRLINK ZERO der Leistungsmesser der Wahl für anspruchsvolle Sportler. 

„Wahoo war schon immer führend bei der Bereitstellung von genauen, zuverlässigen Leistungsdaten für Sportler mit unserer KICKR-Serie von intelligenten Indoor-Trainern“, sagte POWRLINK ZERO Produktmanagerin Katie DuPree. „Jetzt haben wir diese Expertise genutzt, um einen pedalbasierten Leistungsmesser zu entwickeln, der den Athleten die gleichen zuverlässigen Leistungsdaten liefert, wenn sie draußen fahren oder Rennen fahren, mit dem zusätzlichen Vorteil eines beidseitigen Einstiegs und einer großartigen Aerodynamik.“

Der neue POWRLINK ZERO wiegt nur 250 Gramm für die einseitige Option (nur linke Leistungsmessung), oder 276 Gramm für die beidseitige Option. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei 649,99€ für die einseitige Version und 999,99€ für die beidseitige Leistungsmessvariante. Die neuen Wattmesspedale ergänzen die bestehende Wahoo SPEEDPLAY Pedalsystem-Linie, die aus den Modellen COMP (149,99€), ZERO (229,99€), NANO (449,99€) und AERO (279,99€) besteht. 

POWRLINK ZERO wurde bereits von einigen hochkarätigen Athleten als Leistungsmesser gewählt, darunter die IRONMAN 70.3 Weltmeisterin Lucy Charles-Barclay und das Le Col Wahoo Frauen-Profi-Straßenteam. Das Le Col Wahoo Team wird die robusten Leistungsdaten des POWRLINK ZERO nutzen, um sich auf einige der größten Rennen der Frühjahrsklassiker vorzubereiten und zu fahren, darunter Paris-Roubaix, La Fleche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich.


Jury-Urteil auf Deutsch:

Wer bereits die normalen Wahoo-Pedale ohne Wattmessung fährt, wird sich beim Speedplay Powrlink ZERO-Pedal über exakt die gleichen Grundfunktionen beim Ein- und Ausklicken freuen. Durch den identischen Q-Faktor der brandneuen Leistungsmesser ist keine Umgewöhnung nötig und auch die Möglichkeit des beidseitigen Einklickens ist weiterhin gegeben – das bietet kein anderes Rennradpedal der Welt. Das Setup der Pedale ist denkbar einfach. Nach dem Auspacken und dem Aufladen werden die Speedplay Powrlink ZERO direkt ans Bike geschraubt. Das Pairing gelingt mit allen gängigen Bike-Computern und los geht die Fahrt. Verbindungsabbrüche? Fehlanzeige! Auch aufwendige Kalibrierungen sind ein Fremdwort für das Wahoo-Pedal und es überzeugt mit einem auffällig unauffälligen Design. Die Genauigkeit liegt für alle ambitionierten Nutzer im ausreichenden Bereich und es ist das perfekte Powermeter-Pedal für alle, die mehrere Bikes haben oder sich im Urlaub ein Leih-Bike mieten und trainieren wollen. Die Speedplay Powrlink ZERO-Pedale runden den Wahoo-Kosmos sinnvoll ab und machen das Gesamtsystem komplett. So haben sich die hochwertig verarbeiteten Pedale den Award mehr als verdient!


Das neue Wahoo POWRLINK ZERO Wattmess-Pedal basiert auf der SPEEDPLAY ZERO Pedalplattform

Ein ausführlicher Test- und Erfahrungsbericht …

… folgt in wenigen Tagen hier auf ilovecycling.de … die Wahoo POWRLINK ZERO Wattmess-Pedale ist auf dem Wege in die Redaktion von ilovecycling.de … ihr und wir dürfen sicherlich schon jetzt sehr gespannt sein!


Über Wahoo Fitness

Wahoo Fitness mit Sitz in Atlanta, USA, hat ein komplettes Ökosystem von Sensoren und Geräten für Läufer, Radfahrer und allgemeine Fitness-Enthusiasten geschaffen. Die preisgekrönte Produktlinie von Wahoo umfasst die KICKR-Familie intelligenter Indoor-Reitgeräte und -Zubehör, die ELEMNT-Familie von Fahrradcomputern und Sportuhren, die TICKR-Familie von Herzfrequenzmessern sowie die doppelseitigen Speedplay-Pedale und die strukturierte Wahoo SYSTM-Trainingssoftware, die Sie dabei unterstützt, die bestmögliche Version ihrer selbst zu werden. Erfahren Sie mehr über die gesamte Produktpalette von Wahoo und seine Apps unter wahoofitness.com.

KEINE KOMMENTARE

Exit mobile version