Seit Juli 2016 gibt es in München LiveCycle, einen mobilen Fahrradservice, welcher sich auf die Fahnen geschrieben hat, deutschlandweit die Revolution der urbanen Mobilität in Richtung Bike voranzutreiben – und das mit einem vollkommenen Fokus auf Servicedienstleistungen. Wir haben mit Bastian, einem der Gründer, gesprochen. 

ilovecycling.de: Hallo Bastian, magst Du Dich kurz vorstellen?

Bastian: Mein Name ist Bastian Scherbeck, ich bin einer der drei Gründer von LiveCycle. Mein Background ist im digitalen Marketing, seit knapp 10 Jahren tüftle ich auf Agenturseite für globale Marken an Strategien, wie Sie Ihre Zielgruppe im Netz erreichen können.

ilovecycling.de: Und dann die Entscheidung einen mobilen Fahrradservice zu gründen?

Bastian: Ist nicht unbedingt naheliegend stimmt. Aber folgerichtig. Andi – ein weiterer der Gründer – ist seit knapp 10 Jahren ein sehr guter Freund von mir und hat seine gesamte bisherige Karriere in der Fahrradbranche verbracht. Für Erwin – den dritten Gründer und ein Freund von Andi – gilt das Gleiche. Ich selbst komme da eher von der Konsumentenseite: Ich liebe mein Bike, habe aber zwei linke Hände und war immer wieder frustriert mit dem Servicelevel, das man geboten bekommt, wenn man versucht sein Rad im Laden reparieren oder checken zu lassen. Von Unfreundlichkeit über den überteuerten, qualitativ schlechten Service bis zur Forderung mein Rad für einen einfachen Check eine Woche lang im Laden zu lassen habe ich alles erlebt – und da waren die großen Ketten nicht besser als die kleinen Tandler um die Ecke. Es hat mich nur noch genervt und ich hab mir gedacht: Das muss doch besser gehen! Andi wiederum hatte sich während seines Studiums schon mal Gedanken zu einem Servicekonzept gemacht. Und: Erwin wollte was Neues machen. Das kombiniert mit dem immer stärker wachsenden Trend zum Bike in den Städten: Booom – unsere Idee war geboren.

ilovecycling.de: Nun seid Ihr ja nicht der erste mobile Fahrradservice – was unterscheidet Euch von den Anderen?

Bastian: LiveCycle ist kein einfacher Bikeservice – wir haben Einiges vor und das Projekt von Anfang an darauf ausgerichtet. Der Frust über die Servicequalität im Markt existierender Anbieter war nur ein Auslöser – Antreiben tut uns aber was ganz Anderes: Wir sind der festen Überzeugung das urbane Mobilität anders gedacht werden muss. Die Zukunft derselben kann insbesondere in den Großstädten nicht in PS-starken Spritfressern liegen. Das Bike in allen seinen Facetten – vom Citybike über das Cargobike bis zum E-Bike – muss zum herausragenden Player im Stadtbild werden. Und da die Menge an Menschen mit linken Händen, keiner Zeit oder keiner Lust sich selbst um Ihr Bike zu kümmern nicht klein ist, kommt unser Angebot genau zur richtigen Zeit. Dabei sind wir keine Fanatiker – wir schließen das Auto auch in Zukunft nicht vollständig aus. Allerdings sollte es eben auf die Einsatzgebiete beschränkt genutzt werden, wo es nur schwer anders möglich ist – beispielsweise beim Transport einer großen Menge an Gütern. Unseren eigenen Service bieten wir deswegen auf zwei Wegen an: Wann immer möglich kommen wir mit einem Cargobike – wenn die Strecken zu lang werden, der Auftrag oder die Straßenverhältnisse es nicht zulassen, dann kommen wir mit unserem zu einem Workshop umgebauten Sprinter an jedem vom Kunden gewünschten Ort vorbei. Das kann Dein Zuhause sein – oder Dein Arbeitsplatz. Den lieben wir insofern ganz besonders weil wir bereits jetzt in größerem Umfang B2B Leistungen anbieten: Das heisst: Wir betreuen die Fahrradflotten von Unternehmen und Lieferdiensten, wir bieten Team-Events und geführte Biketouren an. Mit Erwin haben wir einen Cyclocross-Master und Rennradfanatiker an Bord – da kommt weder bei uns noch bei unseren Kunden Langeweile auf.

ilovecycling.de: Wenn wir es richtig gesehen habe, dann schlägt sich auch Deine Karriere in der Digitalbranche in Eurem Konzept nieder?

Bastian: Das ist neben unserem Servicefokus ein elementarer Bestandteil unseres Konzeptes. Grundsätzlich funktioniert es so: Du buchst uns und suchst dir Ort, Tag und Uhrzeit aus. Wir kommen pünktlich und zur vereinbarten Location und kümmern uns direkt vor Ort um Dein Bike. Wie Du uns buchst ist dabei Dir überlassen. Du kannst uns – ganz klassisch – anrufen. Oder uns eine Mail schreiben. Oder uns bequem über live-cycle.de buchen. Oder uns auf facebook.com/livecycle.de eine Nachricht senden. Oder über Twitter eine DM senden. Egal wie: Es wird funktionieren. Darauf geben wir eine 100% Garantie. “Digital” ist für uns aber auch in anderem Zusammenhang wichtig: Wir finalisieren gerade eine Partnerschaft mit einem führenden Onlinehändler für Fahrräder. Sobald diese durch ist, sind wir Dein lokaler Partner – die immer noch vorhandene Hemmschwelle ein Bike online zu kaufen, wird dann vollständig verschwinden.

ilovecycling.de: Du reitest ja ganz schön auf Eurem Servicefokus rum – was macht Ihr denn in dem Zusammenhang anders oder besser als andere Anbieter?

Bastian: Der größte Unterschied ist eben das wir nur vom Service leben. Auf gut Deutsch: Wenn wir da verkacken, können wir den Laden dicht machen. Wir haben kein Ladenlokal, wir verkaufen keine Fahrräder. Wir haben nur uns und den Service und das zwingt uns permanent darüber nachzudenken, wie wir diesen verbessern können. Das dies funktioniert und wir auf dem richtigen Weg sind, zeigen die Onlinebewertungen welche wir in den ersten Wochen bekommen haben: Wir sind freundlich, pünktlich, professionell. Wir sind absolut transparent und bieten jedem an, beim Service zuzuschauen, dabei zu sein, Fragen zu stellen. Und: Wir haben eine Happiness Garantie: Solltest Du nach dem Service merken, dass irgendetwas doch nicht ganz passt, rufst Du uns an. Wir kommen entweder ein zweites Mal vorbei und sorgen dafür das alles passt. Oder Du bekommst Dein Geld zurück. Ohne Nachfragen. Ohne Ausnahme.

ilovecycling.de: Spannend. Nun ist München ja nicht für jeden um die Ecke – gibt es schon weitere Pläne?

Bastian: Wie oben schon gesagt: Wir haben Einiges vor. Im ersten Schritt heisst das, das wir ab Oktober auch in Berlin starten und buchbar sein werden. Und nach Berlin: Folgt der Rest der Welt. Man muss ja Ziele haben.

ilovecycling.de: Danke für das Gespräch und viel Erfolg für das innovative und tolle Konzept!

Bastian: Ich habe zu Danken!

 

Ihr wollte mehr von LiveCycle erfahren, oder sogar den Service in Anspruch nehmen?

Hier die Kontaktdaten:

Webseite: https://www.live-cycle.de
E-Mail: weiterradeln@live-cycle.de
Facebook: https://www.facebook.com/LiveCycleDE/
Twitter: https://twitter.com/livecyclede
Instagram: https://www.instagram.com/livecyclede/

Pluspunkt: Einfache und intuitiv zu bedienende Webseite:

live-cycle-so-gehtslive-cycle-buchung

Das Team:

Chris, Erwin, Andi und Bastian – sind ein Team von Bike-Enthusiasten, die sich sicher sind, dass die Lösung der globalen Herausforderungen in der urbanen Mobilität nicht in den immer noch mehrheitlich das Stadtbild bestimmenden PS-starken Spritfressern liegt. Für sie ist ganz klar: Das Bike ist die Lösung! Das haben auch die Stadtmütter und -väter der großen Metropolen erkannt: Radwege werden immer stärker ausgebaut, die Voraussetzungen für Radfahrer werden immer besser. Doch wo mehr Bikes, da auch mehr Bedarf an Service – im besten Fall immer genau dort wo er gebraucht wird. Hier kommen sie ins Spiel: Mit ihren mobilen Workshops (Sprinter und Cargobike) sind sie immer in der Lage Dir direkt und vor Ort zu helfen – egal wo Du gerade in München bist und egal was Du von ihnen brauchst . . . und in der Zukunft vielleicht auch in Deiner Stadt.

 

2 KOMMENTARE

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.