An dieser Stelle möchten wir in Zukunft und in loser Reihenfolge neue Konzepte rund um Fahrradläden und Fahrradwerkstätten vorstellen. Im Onlinezeitalter müssen die alten Konzepte weichen und die Händler sich neue und innovative Ideen einfallen lassen, um die Kunden und Radsportler weiter in ihre Läden locken und an sich binden zu können. Ein gutes wenn auch etwas gewöhnungsbedürftiges Konzept stellen wir heute mit “Obst&Gemüse” vor.

Der OBST&GEMÜSE
Performance Showroom
wächst seit dem Start

Im Mai 2017 öffneten sich die Türen zum neuen OBST&GEMÜSE Performance Showroom. Was vor 8 Jahren eher als Fixedgear Shop begann, ist mit der Zeit zu einem kompletten Fahrradladen gewachsen. Verkauft werden High-End Lastenräder im Erd- sowie High-End Rennräder im Obergeschoss.

Durch die Erweiterung um eine zusätzliche Etage kann OBST&GEMÜSE sein Sortiment an erlesenen Brands im Rennrad Bereich ausbauen. Im neuen Performance Showroom finden sich neben reinen Race Bikes auch Cross und Gravel Bikes. Stahl und Carbon werden miteinander verbunden, so umfasst das Sortiment Marken wie Parlee, Moots, OPEN und No22 Bicycles. Auch die Auswahl der passenden Bekleidung kann sich sehen lassen, dank heißbegehrter Marken wie Search and State, Pas Normal oder The Athletic. Vervollständigt wird das Angebot durch Komponenten von Enve, Chris King, 3T und vielen weiteren.

“Fahrradläden sind nicht länger nur Plätze an denen Fahrräder verkauft werden. Ihr Ziel sollte es vielmehr sein, eine Anlaufstelle zu werden, an der sich Radfahrer treffen können und neue Kontakte geknüpft werden. Es ist beachtlich wenn ein Shop es schafft Ästhetik, Service und Komfort zu vereinen. Meiner Meinung nach, haben das bis heute weltweit nur eine handvoll Shops geschafft, richtig umzusetzen. Und diese Liste kann nun um OBST&GEMÜSE erweitert werden.” 

So fasst es John Braynard, seines Zeichens begeisterter Radfahrer und Global Social Media Manager bei Red Bull, wunderbar treffend zusammen. Mit dem Aufstieg des Internets hat sich die Rolle der Fahrradläden in den vergangenen Jahren stark verändert. OBST&GEMÜSE zeigt mit ihrer modernen Herangehensweise wie ein Bike Shop heutzutage sein sollte. Sie bieten genau den Platz, an dem sich die Leute für gemeinsame Ausfahrten treffen.

Infolgedessen organisiert man ab sofort die RDH FIRESTARTER genannten, wöchentlichen Ausfahrten, welche jeden Mittwoch und Freitag morgen stattfinden (weitere Informationen dazu auf www.strava.ch). Hinzu kommen noch einige größere Events wie der Gravel Grind im Frühjahr oder der Ride of the falling leaves im Herbst.

Über OBST&GEMÜSE 

OBST&GEMÜSE befindet sich seit der Eröffnung 2009, damals noch als Fixedgear Spezialist und Taschenmanufaktur, in der Kasernenstraße 32 in Basel. Der Laden hat sich über die Jahre hinweg weiterentwickelt, anfangs mit dem Fokus auf Lastenräder, hin zu einem exklusiven Rapha Shop für mehr als 5 Jahre. Mit der Eröffnung des neuen Performance Showrooms hat man ein weiteres Alleinstellungsmerkmal geschaffen und einen weiteren Schritt zum to-go-to Rennrad Spezialist in der Schweiz gemacht. Geführt wird OBST&GEMÜSE von Michel Röthlisberger und Jacqueline Arm gemeinsam mit ihren zwei Angestellten Christoph Buomberger und Martin Lang.

Kommentiere den Artikel

Bitte trage Deinen Kommentar ein!
Bitte trage Deinen Namen hier ein