In diesem Beitrag möchte ich noch einmal genauer auf das Thema Rennradhosen eingehen, insbesondere auf Rennradhosen für Frauen. Die Auswahl ist riesig und genauso verschieden wie die Bedürfnisse ihrer TrägerInnen. Hier hilft nur ausprobieren. Die richtige Rennradhose ist fast so wichtig wie der richtige Sattel, einem von drei Kontaktpunkten zwischen Rennrad und Fahrer. Wenn Sie nicht richtig passt oder das Polster scheuert und drückt, kann eine Ausfahrt wirklich sehr unangenehm werden. 

Zunächst unterscheidet man zwischen Bib Shorts, das sind Hosen mit Trägern und trägerlosen Rennradhosen. Bib Shorts haben den Vorteil, dass sie ein verrutschen der Hose verhindern und der Bund nicht einschneidet, was, in der gebeugten Sitzposition auf dem Rennrad, von vielen als unangenehm empfunden wird. Klassische Bib Shorts haben aber den Nachteil für Frauen, dass bei eine Pipipause immer das Trikot ausgezogen werden muss. Dieses muss dann irgendwo abgelegt werden, dabei muss man aufpassen, dass man nichts aus den Trikottaschen verliert … einfach ist anders. 

Mit diesem Problem haben sich mittlerweile aber zum Glück schon zahlreiche Bib Shorts Hersteller auseinandergesetzt und verschiedene Lösungen auf den Markt gebracht. Hauptsächlich kann man drei Ansätze unterscheiden: Nackenträger, Reißverschlüsse und Clips.


Die Nackenträger Lösung

Bei der Nackenträger Lösung verfügt die Bib Shorts nicht über die klassischen zwei Träger links und rechts, sondern über nur einen Nackenträger. Der Nackenträger kann einfach über den Kopf gezogen werden, somit reicht es bei der Pipipause das Trikot zu öffnen oder den Träger auf der Vorderseite durchzufädeln. Dieser Lösungsansatz ist mein persönlicher Favorit. 

Giro W Chrono Expert Trägerhose

Giro W Chrono Expert Trägerhose

Maloja Damen PushbikersM. Bib

Maloja Damen PushbikersM. Bib

Die Reißverschluss Lösung

Es gibt Reißverschlüsse, die am Rücken eingearbeitet sind und sich dann so weit nach unten öffnen lassen, dass man die Bib Shorts weit genug nach unten ziehen kann. 

AGU Switch Trägerhose II ESSENTIAL Damen 

AGU Switch Trägerhose II ESSENTIAL Damen 

Bioracer Epic Women`s Bib Shorts

Bioracer Epic Women`s Bib Shorts

Des Weiteren gibt es Reißverschlüsse die um die Taille verlaufen. Diese macht man von hinten nach vorne auf, dann öffnet man vorne einen Clip und kann die Hose herunterziehen. 

Gore C5 Bib Shorts Damen


Die Clip Lösung

Bei der Clip Lösung lassen sich die Träger einfach durch einen Clip an den Trägern vorne oder hinten öffnen. 

Santini Legend Bib Shorts women 

©Santini Cycling Wear – Santini Legend Bib Shorts women 

Assos T.laalalai S7

Assos T.laalalai S7

Welches System dir am besten gefällt, musst du für dich selbst entscheiden, hinzu kommt dann noch das geeignete Polster. Dieses gibt es in unterschiedlicher Stärke. Dickere Polster werden für lange Ausfahrten empfohlen, aber auch hier sind die Geschmäcker und Empfindungen individuell verschieden. Es gibt Polster aus Schaumstoff und Polster aus Gel oder beidem. Gel kann die Stoßdämpfung verringern, macht die Hose aber auch schwerer.

Die meisten Polsterungen haben antibakterielle Eigenschaften, sind atmungsaktiv und schnelltrocknend, um Wunden zu vermeiden. Zusätzlich kann auch eine Sitzcreme/Gesäßcreme verwendet werden. Sie sollte möglichst wenig Duft- und Konservierungsstoffe enthalten und ebenfalls antibakteriell sein.

Bei den meisten Rennradhosen für Frauen ist das Polster zudem auch an die unterschiedliche Anatomie von Frauen angepasst. Sie sind kürzer und die Sitzknochenpolsterung liegt weiter auseinander.

Ich bin Saskia, wohne in Berlin und habe mich bei den Hamburg Cyclassics 2018 mit dem Rennradfieber infiziert, ein ziemlicher Rookie also. Seitdem gibt es für mich nichts Schöneres als mit dem Rennrad die Welt zu erkunden, über den Asphalt zu fliegen und gleichzeitig die Natur um mich herum aufzusaugen und so Energie für den Alltag zu tanken. Ich besitze mittlerweile zwei Rennräder, ein Kuota Kobalt für meine Genusstouren und ein Rose Xeon RS für Zwift und den Arbeitsweg.