Das Fahrrad: Jeder hat eins, immer mehr Menschen fahren damit, der Durchschnittspreis steigt stetig, das Trekkingbike ist der Liebling und das E-Bike ist kaum aufzuhalten. Soweit die Binsenweisheiten der Radbranche. Doch wie lauten die genauen Zahlen?

Wir fassen regelmäßig die wichtigsten Punkte jüngster Erhebungen zusammen.
(Stand: 08.06.2017):

fahrradwelt_in_zahlen_002

BEVÖLKERUNG

  • 24.800.000.000: insgesamt gefahrene Personenfahrradkilometer in Deutschland 2015 (Quelle: Destatis)
  • 175.000.000: Anzahl der mit Radreisen verbrachten freien Tage der Deutschen 2009 (Q: DTV)
  • 73.000.000: Anzahl der Fahrräder in Deutschland 2016 (Q: ZIV)
  • 5.390.000: Anzahl der Rennradfahrer in Deutschland 2013 (Q: Statista)
  • 3.500.000–4.000.000: Anzahl der Mountainbiker in Deutschland 2014 (Q: DIMB)
  • 332.000: durchschnittliche Pro-Kopf-Ausgaben der Deutschen für Automobilität, in Euro (Q: MPS)
  • 2.000: einzusparende Gesundheitskosten pro Jahr und Kopf bei ca. 75 Minuten Radfahren pro Woche, in Euro (Q: WHO)
  • 800: durchschnittlicher Energieverbrauch beim Radfahren pro Stunde, in Kalorien (Q: Radfahrbüro der Stadt Frankfurt)
  • 98: Prozentsatz der Deutschen, die das Radfahren beherrschen (Q: Rose)
  • 82: Prozentsatz der Deutschen, die eine stärkere Beschäftigung der Politik mit dem Radverkehr befürworten (Q: Fahrradmonitor 2015)
  • 81,4: Prozentsatz der Haushalte Deutschlands, die mindestens ein Fahrrad besitzen (Q: Destatis)
  • 80: Prozentsatz der Deutschen, die 2050 in Städten leben werden (2015: 75 %) (Q: fairkehr)
  • 68,5: Prozentsatz der Deutschen, die mindestens ein Fahrrad besitzen (Q: MOP)
  • 65: Prozentsatz der Deutschen, die angeben, Radfahren als Bewegungsart 2014 verstärkt angehen zu wollen (Q: Forsa_1)
  • 44: Radverkehrsanteil (modal split) in Deutschlands Fahrradstadt Nr. 1, Greifswald (Q: Greifswald)
  • 38: Prozentsatz der Deutschen, die das Fahrrad täglich bis mehrmals die Woche (Q: Fahrradmonitor 2015)
  • 30: Durchschnittliche Wochenkilometerleistung deutscher Radler 2012 (Q: MOP, ZIV)
  • 22: Prozentsatz der Radfahrer, die das Fahrrad im letzten Jahr häufiger nutzten (Q: Forsa_2)
  • 15: Prozentsatz der Radfahrer, die das Fahrrad im letzten Jahr seltener nutzten (Q: Forsa_2)
  • 15: beabsichtigter Radverkehrsanteil der Bundesregierung für das Jahr 2020, in Prozent (Q: VRVP 2020)
  • 12,9: realer Radverkehrsanteil (Modal Split) in Deutschland 2013 (Q: MOP)
  • 5: Stelle Deutschlands im EU-Ranking Fahrradfreundlichkeit (Q: ECF)
  • 4,6: erwarteter Anstieg des Radverkehrsanteils in Deutschland von 2010 bis 2030, in Prozent (Q: BMVI)
  • 3,4: Durchschnittliche Anzahl täglich zurückgelegter Wege (Q: Ramp)
  • 1,88: Durchschnittliche Anzahl der Fahrräder pro Haushalt Deutschlands (Q: Destatis)
  • 1,7: Durchschnittliche BMI-Differenz zwischen Radfahrern und Autofahrern (Q: LHSTM)
  • 1: Anstieg des Radverkehrsanteils in Deutschland von 2005 bis 2014, in Prozent (Q: BMVI)
  • 1/3: Faktor der Reduzierung von Krankheitstagen durch Pendeln per Rad (Q: fairkehr)
  • 1/4: Anteil der deutschen Bevölkerung, der mehrmals pro Woche Rad fährt (Q: Rose)

fahrradwelt_in_zahlen_004

HANDEL UND INDUSTRIE

  • 38.500.000.000: Gesamtvolumen des weltweiten Fahrradmarktes 2012, in Euro (Q: Trekkingbike)
  • 16.000.000.000: Gesamtumsatz der deutschen Fahrradbranche 2015, in Euro (Q: VSF)
  • 5.200.000.000: Gesamtumsatz der deutschen Fahrradindustrie 2016, in Euro (Q: ZIV)
  • 4.700.000.000: Gesamtumsatz des deutschen Fahrradtourismus 2015, in Euro (Q: ADFC)
  • 132.200.000: Anzahl der 2012 weltweit verkauften Fahrräder (Q: Magazin Trekkingbike)
  • 20.751.000: Anzahl der europaweit verkauften Fahrräder und E-Bikes 2015 (Q: CONEBI)
  • 5.200.000: Anzahl der Deutschen, die 2016 eine Radreise von mind. drei Übernachtungen unternahmen – ein Plus von 15 Prozent (Q: ADFC)
  • 4.050.000: Anzahl der in Deutschland 2016 verkauften Fahrräder und E-Bikes (Q: ZIV)
  • 3.157.000: Anzahl der 2016 nach Deutschland importierten Fahrräder und E-Bikes (Q: ZIV)
  • 2.300.000: Anzahl der weltweit zur Verfügung stehenden Leihräder (Q: Trekkingbike)
  • 1.970.000: Anzahl der 2016 in Deutschland produzierten Fahrräder und E-Bikes (Q: ZIV)
  • 943.000: Anzahl der 2016 aus Deutschland exportierten Fahrräder und E-Bikes (Q: ZIV)
  • 327.694: Anzahl der 2016 von der Deutschen Bahn im nationalen Fernverkehr transportieren Fahrräder, + 4 % (Q: DB)
  • 278.000: Anzahl der Vollzeitarbeitsplätze in der deutschen Fahrradbranche 2015 (Q: VSF)
  • 59.844: Anzahl der 2016 von der Deutschen Bahn im grenzüberschreitenden Fernverkehr transportieren Fahrräder, + 14 % (Q: DB)
  • 3.800: Anzahl der Fahrradverkaufsstellen in Deutschland 2014 (Umsatz >100.000 €, Schätzung: VDZ)
  • 3.384: Durchschnittspreis eines S-Pedelecs (bis 45 km/h) in Deutschland 2015, in Euro (Q: SAZ)
  • 3.287: Durchschnittspreis eines E-Bikes in Deutschland 2016 (Q: ebf)
  • 2.785: Durchschnittspreis eines E-Bikes in Deutschland 2015 beim VSF, in Euro (Q: VSF)
  • 2.757: Durchschnittspreis eines Pedelecs (bis 25 km/h) 2015 beim VSF, in Euro (Q: VSF)
  • 2.351: Durchschnittspreis eines E-Bikes in Deutschland 2014, in Euro (Q: SAZbike)
  • 1.301: Anzahl der Lehrlinge Zweiradmechanik und -mechatronik in Deutschland 2014 (Q: ZDH)
  • 1.339: Durchschnittspreis eines Fahrrads (inkl. E-Bikes) in Deutschland 2015 beim VSF, in Euro (Q: VSF)
  • 914: Durchschnittspreis eines Fahrrades in den Niederlanden 2015, in Euro (Q: CONEBI)
  • 643: Durchschnittspreis eines Fahrrads in Deutschland 2016, in Euro (+ 15 % ggü. 2015, Q: ZIV)
  • 189: Durchschnittspreis eines Fahrrads weltweit 2012, in Euro (Q: Trekkingbike)
  • 69: Anteil des Fachhandels beim Verkauf von Fahrrädern 2016 in Deutschland, in Prozent (Q: ZIV)
  • 51,80: Durchschnittlicher Stundensatz in deutschen Fahrradwerkstätten 2017, in Euro (Q: SAZ)
  • 40: Anteil Deutschlands am gesamteuropäischen E-Bike-Markt 2015, in Prozent (höchster Anteil, Q: CONEBI)
  • 21: Anteil Deutschlands am gesamteuropäischen Fahrradmarkt 2015, in Prozent (höchster Anteil, Q: CONEBI)
  • 20: Anteil der Niederlande am gesamteuropäischen E-Bike-Markt 2015, in Prozent (Q: CONEBI)
  • 7,6: Anteil der Deutschen, die 2016 eine Radreise von mind. drei Übernachtungen unternahmen, in Prozent (Q: ADFC)
  • 4,7: Umsatzwachstum im Premium-Fahrradfachhandel 2015, in Prozent (Q: Radmarkt)

fahrradwelt_in_zahlen_005

ELEKTROMOBILITÄT IN DEUTSCHLAND

  • 3.000.000: Anzahl aller E-Bikes auf deutschen Straßen Ende 2016 (Q: ZIV)
  • 605.000: Anzahl der 2016 in Deutschland verkauften E-Bikes (+ 13 % ggü. 2015, Q: ZIV)
  • 15.000: Anzahl der 2016 in Deutschland verkauften E-Lastenräder (Q: ZIV)
  • 11.400: Anzahl der 2016 in Deutschland neu zugelassenen E-Autos. (2015: 12.363, Q: KBA)
  • 7.114: Anzahl der in Deutschland zugelassenen E-Autos bis Januar 2013 (Q: ZIV)
  • 3.108: Durchschnittspreis eines E-Mountainbikes 2015, in Euro (Q: Leserumfrage Mountainbike-Magazin)
  • 208: Anzahl der E-Bike-Ladestationen in Deutschland per Juni 2015 (Q: BDEW)
  • 95: Anteil sog. Pedelecs unter den Elektrofahrrädern, in Prozent (Q: ZIV)
  • 86: Anteil der Deutschen, die noch nie ein Elektrorad gefahren sind, in Prozent (Q: Fahrradmonitor 2015)
  • 40: Anteil  der E-Bike-Fahrten mit beruflichem Zweck, in Prozent (Q: ElektroBike)
  • 15: Anteil des E-Bikes am Markt in Deutschland 2016, in Prozent (Q: ZIV)
  • 4,7: Anteil der S-Pedelecs unter den beim VSF 2015 verkauften E-Bikes, in Prozent (Q: VSF)
  • 3: Faktor, um den das E-Bike den Pendelradius ggü. dem Fahrrad erhöht (Q: ElektroBike)

ELEKTROMOBILITÄT IN EUROPA und weltweit

  • 31.700.000: Anzahl der 2014 weltweit verkauften E-Bikes (Q: ElektroBike)
  • 1.700.000: Anzahl der in Europa 2016 verkauften E-Bikes (Prognose: ZIV)
  • 1.300.000: Anzahl der weltweit verkauften E-Autos 2009–2016 (Q: ZSW)
  • 233.000: Anzahl der E-Bikes auf schweizerischen Straßen Ende 2013 (Q: BFE)
  • 50.000: Anzahl der in der Schweiz 2013 verkauften E-Bikes (Q: BFE)
  • 9.800: Jahresenergieertrag eines aus Solarzellen bestehenden 70-Meter-Radwegs in den Niederlanden, in kWh (SolaRoad)
  • 17: Anteil des E-Bikes am Markt in der Schweiz 2013, in Prozent (Q: BFE)

fahrradwelt_in_zahlen_003

SICHERHEIT

  • 339.760: Anzahl der aktenkundigen Fahrraddiebstähle 2014 in Deutschland, Dunkelziffer erheblich höher (Q: Polizei)
  • 78.296: Zahl verunfallter Radfahrer in Deutschland 2014 (Q: Destatis)
  • 396: Zahl der in Unfällen getöteten Radfahrer in Deutschland 2014 (Q: Destatis)
  • 65: Anteil der Radfahrer Deutschlands, die nie einen Helm tragen (Q: Emnid)
  • 39: Zahl der in Unfällen getöteten E-Bike-Fahrer in Deutschland 2014 (Q: Destatis)
  • 34: Anteil der Radfahrer Deutschlands, die gelegentlich einen Helm tragen (Q: Emnid)
  • 29: Anteil der deutschen Radfahrer, die schon in einem Unfall verletzt wurden, in Prozent (Q: Forsa_3)
  • 27: Anteil der Deutschen, denen schon mindestens ein Fahrrad gestohlen wurde, in Prozent (Q: Forsa_3)
  • 9,6: Anteil der aufgeklärten Fahrraddiebstähle in Deutschland 2014, in Prozent (Q: Polizei)

fahrradwelt_in_zahlen_007

VERMISCHTES UND SPORT

  • 50.000.000: Anzahl der Klicks auf Danny MacAskills Youtube-Video „Imaginate“ am 30.03.2016 (Q: Youtube)
  • 265.700: Anzahl der Fahrräder in der Kopenhagener Verkehrserfassung (9÷2016). Erstmals mehr als Autos (252.600)! (Q: CPHPO)
  • 122.432: Anzahl der Kilometer, die der US-Amerikaner Kurt Searvogel 2015 auf dem Fahrrad fuhr
  • 19.416: Summierte Kosten für eine Teilnahme beim Ironman Hawaii, in Euro (Q: Triathlon)
  • 1.420: Höhe des höchsten Passes Deutschlands, in Meter über Normalnull (Riedbergpass im Allgäu, Q: Roadbike)
  • 268,8: schnellste je auf einem Fahrrad erreichte Geschwindigkeit, in km/h (im Windschatten, 1995 aufgestellt von Fred Rompelberg)
  • 199: Alter des Fahrrades 2016, in Jahren (Carl Drais erfand die Laufmaschine 1817)
  • 100: Bußgeld für mit dem Rad überfahrene rote Ampel, in Euro (Q: Roadbike)
  • 51,5: Derzeitiger Rekord über die 1.100-km-Strecke von Flensburg nach Garmisch-Partenkirchen, in Stunden (Q: Roadbike)
  • 50: Anzahl der Ironmans, die der US-Amerikaner James Lawrence an ebenso vielen Tagen absolvierte
  • 45: Neigung einer hundertprozentigen Steigung, in Grad (ein Höhenmeter pro Wegmeter)
  • 43: gesparte Energie des dritten Fahrers im Windschatten bei der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn, in Prozent (Q: Broker)
  • 31: Breite der schmalsten Straße Deutschlands, in Zentimetern (Q: Roadbike)
  • 20: Preis für’s Falschparken auf Radwegen in Deutschland, in Euro. Europaweit am günstigsten. (Q: Trekkingbike)
  • 0,6: gesparte Energie durch rasierte Beine, in Prozent (Bicycling Magazine)
  • 0,05: Anteil des Radverkehrs in der Stadt mit den weltweit wenigsten Radfahrern, Istanbul, in Prozent (Q: Trekkingbike)
  • 0,05: Kilometerpreis des Radfahrens beim Triathlon, in Euro (Laufen: 0,17 Euro und Schwimmen: 1,66 Euro, Q: Triathlon)
  • -70: Gefühlte Temperatur (Windchill) beim kältesten Radrennen der Welt, dem Iditarod, in Grad Celsius (Q: Bike) 

fahrradwelt_in_zahlen_006

QUELLEN:

  • ADFC: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.
  • BDEW: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., September 2015
  • BFE: Schweizerisches Bundesamt für Energie, Schlussbericht Verbreitung und Auswirkung von E-Bikes in der Schweiz, August 2014
  • Bike: Ausgabe 3/14 des Magazins
  • BMVI: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Broker: J. P. Broker – „Cycling Power Road and Mountain“
  • CONEBI: Confederation of the European Bicycle Industry
  • CPHPO: Meldung der Copenhagen Post Online am 09.11.2016
  • ebf: Portal www.e-bike-finder.com
  • ECF: Cycling Barometer der European Cyclist’s Confederation, Juni 2013
  • Emnid: Studie von TNS Emnid im Auftrag von Abus, 2015
  • Extra Energy e. V.
  • Destatis: Statistisches Bundesamt: Unfallentwicklung auf deutschen Straßen 2012, Statistisches Jahrbuch 2015
  • DB: Deutsche Bahn Fernverkehr AG
  • DIMB: Hochrechnung der Deutschen Initiative Mountainbike e. V. 2014
  • DTV: Deutscher Tourismusverband e. V.: Grundlagenuntersuchung Fahrradtourismus in Deutschland, März 2009
  • ElektroBike: Ausgabe 2016 des Magazins
  • fairkehr: Ausgabe 2/2016 des Magazins des Verkehrsclub Deutschland e. V.
  • Fahrradmonitor Deutschland 2013 und 2015
  • Forsa_1: Umfrage durch Forsa im Auftrag von Bosch eBike Systems
  • Forsa_2: Umfrage durch Forsa im Auftrag v. Allanz pro Schiene, ADFC, Bundesverband Carsharing und Bundesverband Verbraucherzentrale, Sommer 2014
  • Forsa_3: Umfrage durch Forsa im Auftrag von Cosmos Direkt
  • Radfahrbüro des Verkehrsdezernats der Stadt Frankfurt am Main
  • Greifswald: Umfrage des Stadtbauamts der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, Mai 2009
  • KBA: Kraftfahrtbundesamt
  • LSHTM: London School of Hygiene & Tropical Medicine
  • MOP: Deutsches Mobilitätspanel 2014 und 2015, im Auftrag des BMVI durchgeführt von Infratest und Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Mountain Bike: Ausgabe 11/15 der Zeitschrift
  • MPS: Motor Presse Stuttgart
  • Polizei: Polizeiliche Kriminalstatistik 2014
  • Radmarkt: Ausgabe 4/16 des Branchenmagazins
  • Ramp: Ausgabe 32 des Magazins
  • Roadbike: Ausgabe 4/2015 des Magazins
  • Rose: Studie „Fahrradfahren in Deutschland 2013“ der Rose Versand GmbH, Juni 2013
  • SAZ: Barometer der Branchenzeitung SAZ-Bike, hier: Sommerumfrage 2015; Erhebung in Ausgabe 5/2017
  • Statista: Statistik-Portal de.statista.com
  • SolaRoad: Homepage des niederländischen Pilotprojekts
  • Trekkingbike: Ausgaben 6/13, 3/14, 5/14 und 3/17 des Magazins
  • Triathlon: Ausgaben März 2016 und April/Mai 2017 des Magazins
  • VCD: Verkehrsclub Deutschland e. V., Ausgabe 2/15 des VCD-Magazins fairkehr
  • VDZ: Verband des Deutschen Zweiradhandels e. V.
  • VSF: Verbund Service und Fahrrad g. e. V. (auch Portal fahrradwirtschaft.de)
  • WHO: Weltgesundheitsorganisation
  • ZDH: Zentralverband des deutschen Handwerks
  • ZIV: Aussendungen des Zweirad-Industrie-Verbands zum Fahrrad- und E-Bike-Markt 2013 vom März 2014
  • ZSW: Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoffforschung Baden Württemberg

Bildnachweis: © [´www.schwalbe.com | pd-f´] [´www.brompton.de | pd-f´] [´www.pd-f.de / koga.com´] [´www.haibike.de / pd-f / ad.lipsX´] [´www.pd-f.de / Kay Tkatzik´] [´www.pd-f.de / pressedienst-fahrrad´]

Kommentiere den Artikel

Bitte trage Deinen Kommentar ein!
Bitte trage Deinen Namen hier ein