Patchnride-006

Eine Reifenpanne beim Fahrrad – wer hat das nicht schon einmal erlebt, und dann fangen die Probleme ja meistens auch erst an. Rad ausbauen, Reifendecke runter, Schlauch raus, neuen Schlauch drauf, Reifen wieder zurück, Rad einbauen und aufpumpen. Für viele Radfahrer eine lästige und auch meistens schmutzige Arbeit, die auch noch viel Zeit kostet und viele nicht so geübte Radfahrer auch frustriert.

Dies erging wohl auch den beiden Erfindern Alexander Deiser und Georg Fethko aus Hollywood so, denn warum hätten sie sich sonst über andere Lösungswege Gedanken gemacht. Herausgekommen ist dabei eine clevere Idee, an derem Ende ein noch cleveres Produkt herauskam, dass jedem Platten schnell und einfach ein Ende setzt, ohne das Rad abmontieren zu müssen. Die Rede ist von „Patchnride„, einem Werkzeug das Löcher von bis zu drei Millimeter Tiefe in jedem Radreifen in nur 60 Sekunden flicken soll.

Der Name „Patchnride“ ist Programm, flicken und weiterfahren mit nur wenigen Handgriffen. Dafür muss man die Spitze des Werkzeugs mit einer Drehbewegung in das Loch von bis zu drei Millimetern Größe stecken. Ein Schieberegler sorgt dafür, dass ein Flicken mitsamt Klebstoff zwischen der Innenseite des Reifens und dem Schlauch genau auf dem Loch platziert wird. Ein bisschen Druck mit dem Daumen fixiert den Flicken, und nachdem der Schlauch wieder aufgepumpt ist, sorgt der Luftdruck für einen zuverlässigen Sitz – und die Radtour kann weitergehen.

Aber wie findet man das Loch überhaupt? Auch darüber haben sich die beiden Erfinder Gedanken gemacht. Im Lieferumfang befindet sich der sogenannte „Leck Detektor – Lochsucher„, bestehend aus einem Tuch und einer speziellen Flüssigkeit. Die Flüssigkeit wird auf den Reifen aufgetragen. Kleine Bläschen zeigen an, wo die Luft aus dem Reifen austritt – also fast so, wie wir es von der klassischen Wasserschüssel-Lösung kennen.

Patchnride-004Patchnride-003Patchnride-002Patchnride-001

Der „Patchnride“ ist gut zwölf Zentimeter lang, wiegt ca. 100 Gramm und passt somit in jede Trikottasche. Nicht vergessen sollte manallerdings die eigentliche Luftpumpe, denn die kann das clevere Werkzeug nicht ersetzen.

Patchnride-001

Wer das Produkt testen will, kann es sich jetzt für 30 US-Dollar (plus 20 Dollar internationale Versandkosten) auf Indiegogo bestellen. Im Lieferumfang enthalten sind auch zwei „Patch Post“ (Nachfüllpatronen beinhalten die Flicken) und zwei „Leck Detektors“. Die Testphase hat schon Hunderte von Radfahrern begeistert, statt der zunächst geplanten 5.000 sind bereits mehr als das Zehnfache auf Indiegogo eingegangen und die Aktion läuft noch bis zum 5. Oktober 2014.

VERWENDBAR FÜR FOLGENDE REIFENTYPEN

Patchnride-005

WIE DER PATCHNRIDE ANGEWENDET WIRD SEHT IHR IM FOLGENDEN VIDEO

Weitere Informationen erhältst Du unter: https://patchnride.com

Bildnachweise: © patchnride™

Teilen
iLOVECYCLING.de
Das Online-Magazin mit "Herz" und vielen nützlichen Themen, Infos, Tipps und Tricks rund um den Hobby- und Jedermann-Radsport. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchstöbern unseres Online-Magazins mit “Herz“.

4 Kommentare

  1. Hallo Cyclingteam, wie sieht es den mit „Ersatzpatches“ aus? ich finde das Produkt gut, bin am überlegen es mir zu ordern aber die Frage ist, was passiert wenn die zwei Patches verbraucht sind? was kosten die Nachfüllpatches und wo bekomme ich diese?

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here