Die neue wasserdichte Garmin VIRB Ultra 30 brilliert mit gestochen scharfen Aufnahmen in 4K/30fps, klarem Sound, auch unter Wasser, Sprachsteuerung und Sensordateneinblendung in den Videos, die sich in Echtzeit teilen lassen.

Ob beim Freeriden im Backcountry, auf einem Downhill-Trail oder dem Motorrad – die kompakte und leicht zu bedienende Action-Kamera von Garmin, die VIRB Ultra 30, macht den Nervenkitzel in brillanten Bildern und G-Metrix-Daten sichtbar: Dank Ultra HD, GPS sowie weiteren Sensoren sind die Videos nicht nur hochauflösend, sondern zeigen auch, wie weit, schnell und hoch man bei seinen persönlichen #BeatYesterday-Momenten unterwegs war.

garmin_virb_ultra_30_garmin-deutschland-gmbh-3Die VIRB Ultra 30 im Unterwassergehäuse

Für beste Bildqualität zeichnet die VIRB Ultra 30 Videos in 4K mit 30 Frames pro Sekunde auf – für atemberaubende Szenen auch im Slow-Motion-Modus mit 240 Frames pro Sekunde (bei 720p). Damit die Bilder auf holprigen Abfahrten nicht verwackeln, sorgt die neue 3-Achsen-Bildstabilisierung bei bis zu 1080p/60fps für die entsprechende Ruhe. So liefert die neue Action-Kamera auch im Weitwinkelmodus, bei Dunkelheit oder im Zeitraffer die gewünschten Aufnahmen.

Auch akustisch überzeugt die VIRB Ultra 30 – zum Beispiel beim Surfen, Tauchen oder Rafting: Über das hochempfindliche Mikrofon wird der Ton sogar unter Wasser im Unterwassergehäuse oder bei Wind in bester Qualität aufgezeichnet. Besonders praktisch ist die Sprachsteuerung. Über einen kurzen Sprachbefehl auf Englisch nimmt die Action-Kamera automatisch auf und speichert das Material nach erneutem Befehl. Um zu sehen, ob die Aufnahmen gelungen sind, kann man sie direkt auf dem intuitiven LCD Farb-Touchscreen in 1,75 Zoll ansehen, auf dem man weiterhin alle Einstellungen vornehmen kann.

garmin_virb_ultra_30_garmin-deutschland-gmbh-1Leicht und kompakt – die VIRB Ultra 30

Mittendrin und live dabei

Die VIRB Ultra 30 zeigt die Abenteuer aber nicht nur in brillanten Bildern, sondern auch in klaren Zahlen – den sogenannten G-Metrix-Daten: Im Gegensatz zu herkömmlichen Action-Kameras erfasst sie über den integrierten GPS- und G-Sensor relevante Werte wie Geschwindigkeit, Distanz oder Höhe und integriert die Daten auf Wunsch in das Video. Über die ANT+-Schnittstelle lassen sich zudem weitere Sensoren wie zum Beispiel ein Herzfrequenzmesser oder kompatible Garmin Produkte wie Multisportuhren anschließen, um deren Daten einzublenden – für ein noch intensiveres Video-Erlebnis.

Mitfiebern können Freunde und Familie beim Adrenalin-Kick jetzt auch in Echtzeit – mit iOS dank One-Touch Live-Streaming via Youtube. Mit Android lassen sich die Videos über die kostenlose Garmin VIRB App auf soziale Plattformen hochladen und bearbeiten. Mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der Bearbeitung bietet außerdem das kostenlose Garmin Tool VIRB Edit, das automatisch die Aufnahmen mehrerer VIRB Kameras synchronisiert. Via ANT+ lassen sich zudem mehrere Kameras koppeln und somit synchron steuern – entweder über eine Master-Kamera oder ein verbundenes Garmin Gerät wie zum Beispiel den Radcomputer Egde Explore 820 oder die fēnix 3 HR.

garmin_virb_ultra_30_lifestyle_garmin-deutschland-gmbh-2

garmin_virb_ultra_30_lifestyle_garmin-deutschland-gmbh-1Leicht zu bedienen – der intuitive LCD Farb-Touchscreen

Fakten:

  • Ultra HD-Auflösung mit 30 Frames pro Sekunde
  • 4K/30fps-Aufnahmen direkt im 1,75 Zoll LCD Farb-Touchscreen während der Aufnahme sehen
  • 3-Achsen-Bildstabilisierung bis zu 1080p/60fps für brillante Aufnahmen mit ruhigem Bild, bei jedem Gelände3
  • Sprachsteuerung zum Starten und Stoppen der Aufnahme, Fotos machen oder Lesezeichen setzen
  • G-Metrix Daten – HD-GPS (10Hz) und weiteren Sensoren beweisen wie weit, wie hoch und wie schnell du warst
  • Hochempfindliches Mikrofon für klaren Ton, sogar im Unterwassergehäuse²
  • Intuitiver LCD Farb-Touchscreen
  • One-Touch Live-Streaming via Youtube (bei iOS)
  • Unverbindlicher Verkaufspreis: 529,99 EUR (Verfügbarkeit: 3te Quartal 2016)

Das Produkt-Video zur neuen Garmin Action-Kamera VIRB Ultra 30:

Die Garmin VIRB Ultra 30 im Test:

Über Garmin

Garmin entwickelt weltweit mobile Produkte für die Bereiche Automotive, Fitness & Outdoor, Marine und Aviation. Seit der Gründung 1989 hat Garmin mehr als 150 Millionen Produkte verkauft. Für das Unternehmen mit Hauptfirmensitz in Schaffhausen, Schweiz arbeiten heute weltweit über 11.000 Mitarbeiter in 50 Niederlassungen. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Bereiche wie Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. In der DACH-Region ist Garmin mit Büros in Garching bei München (D), Graz (A) und Schaffhausen (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Qualitäts- und Designstandards garantieren und seinen Kunden für die verschiedensten Anwendungen maßgeschneiderte Produkte anbieten.

 

1 KOMMENTAR

  1. Hi,
    die neue Garmin VIRB ULTRA 30 ist ein sehr schönes Gerät. Überall sieht man nur GoPros, da schafft die Kamera wirklich eine schöne Abwechslung. Klar, über 500€ sind ein stolzer Preis aber wie man in deinem Blog Eintrag erfährt kann sie ja auch einiges. Für mich eine echte Überlegung mir eine solche ActionCam zuzulegen.
    Beste Grüße

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.