Wer kennt Sie nicht, Bettina Gerke und Marc Loew. Die beiden sympathischen Hannoveraner tauchen regelmäßig im Starterfeld des German Cycling Cups und bei anderen Radsportveranstaltungen auf. Marc sticht schon alleine durch seine Größe von 194 cm heraus. „Farb“auffälliger war aber in den letzten Jahren seine Lebenspartnerin Bettina, die sich für Ihre Liebe zur Farbe Rosa einen Namen gemacht hat. Wer hat sie nicht gesehen, die rosafarbenen Accessoires am Rennrad und an der Kleidung. Aber natürlich passte nicht nur die Farbe, sondern auch durch gute Leistung konnten sie überzeugen.

 

Name: Bettina Gerke
Jahrgang: 1975
Aktiv seit: 2003
Wohnort: Hannover
Beruf: Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Verein:
HRC Hannover

Name: Marc Loew
Jahrgang: 1964
Aktiv seit: 2008
Wohnort: Hannover
Beruf: Finanzberater Selbständig Allianz Spezialvertrieb
Verein: HRC Hannover

 

ilovecycling.de: Wie wichtig ist Euch der Radsport?

Bettina und Marc: Radsport ist uns sehr wichtig. Wir freuen uns über jede Stunde, die wir auf dem Fahrrad an der frischen Luft verbringen dürfen und finden so den richtigen Ausgleich zum Arbeitsalltag.

ilovecycling.de: Wie oft trainiert Ihr? (Möchtet Ihr das Training nicht auch manchmal ausfallen lassen und mit Euren Freunden etwas unternehmen?)

Bettina und Marc: Wir haben einen flexiblen Trainingsplan, den unser Trainer an unser Leben anpasst, so dass Freunde und Familie neben dem Sport nie zu kurz komme.

ilovecycling.de: Was motiviert Euch?

Bettina und MarcWir motivieren uns gegenseitig. Natürlich klappt das bei Sonnenschein und mit Erdbeer-Kuchen umso besser.

ilovecycling.de: Wie nervös seid Ihr vor einem Wettkampf und wie bekämpft Ihr Eure Nervosität?

Bettina: Ich bin immer noch vor jedem Rennen nervös. Aber irgendwie gehört das ja auch ein bisschen dazu.

Marc: Ich bin mittlerweile eigentlich fast nicht mehr nervös. Außer, es ist ein vorher bekanntes sturzlastiges Rennen, dann lenke ich mich übers Quatschen mit den anderen Teilnehmern ab.

ilovecycling.de: Wie bereitet Ihr Euch auf einen Wettkampf vor? Gibt es Glücksbringer? Quellen der Inspiration, Unterstützung?

Bettina und MarcWir haben eigentlich keine pauschale Wettkampfvorbereitung. Fahrradputzen und Startnummer befestigen ist wahrscheinlich das einzige und immer wiederkehrende Ritual. Glücksbringer haben wir allerdings Beide, wird aber nicht verraten.

ilovecycling.de: Wer ist Euer größtes Vorbild? Mit welchem Sportler(in) würdet Ihr gerne einmal trainieren?

Bettina: Alberto Contador, Jan Ulrich.

Marc: Fabian Cancellara.

ilovecycling.de: Was sind Eure nächsten Ziele und welche Ziele habt Ihr in der Zukunft?

Bettina und MarcDieses Jahr möchten wir u. a. noch den Ötztaler-Radmarathon fahren. Für die Zukunft möchten wir gesund bleiben und weiterhin gemeinsam Spaß am Radsport haben.

ilovecycling.de: Wie sieht ein Wochenende ohne Bike bei Euch aus?

Bettina und MarcWir schlafen aus, fahren gerne an die Nordsee, gehen einkaufen und ins Kino. Langweilig wird uns jedenfalls nicht.

ilovecycling.de: Was war Euer größter Erfolg, welches Eure größte Niederlage?

Bettina: Das Heimrennen oder den ersten nationalen Titel zu gewinnen ist immer etwas Besonderes. Aber letztendlich möchte ich mit mir selbst zufrieden sein und Spaß bei dem haben, was ich tue.

Marc: Einige Platzierungen, viel wichtiger ist mir aber der Spaß am Sport.

ilovecycling.de: Angenommen, Rennräder wären nie erfunden worden, wie würde Euer Leben heute aussehen?

Bettina: Ich habe vor dem Radsport auch andere Sportarten  betrieben. Wahrscheinlich würde ich dann jedes Wochenende wieder in einer Turnhalle oder auf einem Surfbrett verbringen.

Marc: Ich würde Rennräder erfinden und mich bis dahin mit anderen Sportarten (außer Fußball) beschäftigen.

ilovecycling.de: Was liebt Ihr am meisten am Rennradfahren und was ist das Unangenehmste?

Bettina und Marc: Am meisten mögen wir am Radsport, dass man mit Freunden den Tag draußen verbringen kann. Und natürlich, dass danach der Kuchen einfach besser schmeckt. Richtig unangenehm ist ein schöner Nieselregen bei 4 Grad Außentemperatur.

ilovecycling.de: Welches ist für Euch das Urlaubsziel für ein Trainingslager?

Bettina und Marc: Mallorca.

ilovecycling.de: Und nun bitte ich um eine ehrliche Antwort, wer von Euch Beiden gibt wem Windschatten?

BettinaBei uns ist das ganz klassisch. Marc fährt vorne.

Marc: . . . denn Betty hat keinen Windschatten.

Bettina: . . . und Marc kann sich hinter mir nicht immer aufs Training konzentrieren.

ilovecycling.de: Und nun kommen wir auch schon zur letzten Frage. Was sind Eure persönlichen Stärken und Schwächen, sowohl als Mensch, als auch als Radfahrer?

Bettina: Ich denke positiv und bin willensstark. Manchmal habe ich aber auch einen richtigen Trotz- bzw. Dickschädel, besonders wenn ich Hunger habe. Und: Ich habe eine besondere Schwäche für alles was rosa ist.

Marc: Als Stärke empfinde ich meine innere Ruhe und Hilfsbereitschaft und als Schwäche sehe ich meinen zu argen Drang nach Ordentlichkeit. Beim Sport kenne ich nur das WIR-Gefühl. Meine Schwächen beim Sport ist, das ich mich nicht wirklich quäle, habe nach dem Sport noch zuviel Power für mehr.

Die ilovecycling.de-Redaktion bedankt sich bei Bettina und Marc für ihre Zeit und dieses aufschlussreiche Interview und wünscht ihnen für ihre sportliche und private Zukunft weiterhin alles erdenklich Gute. 

Marc-0002Marc-0004Marc-0001Marc-010Marc-012Marc-011Bildnachweise: © Privatsammlung Bettina Gerke und Marc Loew – © TEAM GREEN’N FIT

Teilen
iLOVECYCLING.de

Das Online-Magazin mit „Herz“ und vielen nützlichen Themen, Infos, Tipps und Tricks rund um den Hobby- und Jedermann-Radsport. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchstöbern unseres Online-Magazins mit “Herz“.

1 Kommentar

  1. Hallo Jörg, danke für das tolle Interview. Hast du super umgesetzt. Uns so dargestellt wie wir sind. Kam echt genial an. Fühlen uns jetzt wie Promis.
    Danke nochmals und mache weiter , sind Top Berichte und Infos auf deiner Seite.

    LG Betty und Marc

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here