Am vergangenen Wochenende versammelten sich die europäischen Spitzensportler im Paracycling in Prag zum letzten Wettkampf der Saison auf der Straße.

Auf einem 4,55 km Rundkurs um das riesige Strahov-Stadion mitten in der Stadt stellten sich 152 Sportler dem direkten Vergleich. Im Straßenrennen über 63,1 km startete auch das SC DHfK Tandem Tim Kleinwächter mit seinem Partner Eric Mohs um wichtige UCI-Punkte zu sammeln. Hier mussten sie sich nur dem amtierenden Zeitfahrweltmeister Polack/Ladosz aus Polen geschlagen geben und sprinteten auf den 2. Platz.

Spannend war es am Sonntag beim Time-Trial, dem Einzelzeitfahren, der auf dem gleichen Rundkurs über 3 Runden ausgetragen wurde. Hier galt es für Kleinwächter/Mohs sich ebenfalls gut zu platzieren wurden doch beide Rennergebnisse zur Gesamtwertung zusammengerechnet. Die Ziellinie der 13,5 km Strecke überfuhren die beiden nach 20 Minuten und 38 Sekunden und belegten in dieser Disziplin ebenfalls den 2. Rang.

Bei der als Abschluss stattfindenden Siegerehrung konnten Tim Kleinwächter und Eric Mohs die Silbermedaille in der Gesamtwertung entgegennehmen. Nach der Regeneration heißt es nun volle Kraft voraus für die anstehende Wettkampfzeit 2015/16 auf der Radrennbahn.

Prag3

Tim Kleinwächter . . . erzählt über sich:

Sag ja! – Das Leben ist schön. Vom Rollstuhl bis zum Marathon – oder wie man trotz Handicap Deutscher Meister werden kann.

Durch einen Unfall im Jahr 2006 wurde ich aus meinem geplanten Lebensweg gerissen. Halbseitig gelähmt und ohne Sehvermögen saß ich im Rollstuhl. Die beidseitige Quetschung der Sehnerven verursachte eine starke Sehbehinderung, die sich auch nicht mehr verbessert.

Tim KleinwächterEnde des Jahres 2006 lernte ich wieder das Laufen und begann mit Sport meine körperliche Verfassung zu verbessern. Die Integration ins Arbeitsleben startete ich 2007 im Blinden- und Sehbehindertenzentrum in Nürnberg mit der Ausbildung zum Masseur und med. Bademeister. In der Freizeit trainierte ich Laufen und Schwimmen war als Teilnehmer 2010 bei den internationalen deutschen Schwimmmeisterschaften in Berlin.

Mein erster Lauf im Jahr 2008 ging über die 10 km Distanz. Von da an steigerte ich die Streckenlängen, verbesserte meine Zeiten kontinuierlich und lief meinen ersten Marathon im Jahr 2013 in Frankfurt mit einer Zeit von 3:38 Stunden. Mit einem Freund aus dem Radsport entdeckte ich das Tandem-fahren für mich als dritte Alternative meiner sportlichen Aktivitäten. Jetzt konnte ich mich auch an einem Triathlon versuchen und belegte 2013 beim olympischen Triathlon in Erlangen mit meinem Begleiter einen Platz unter den TOP 50.

Nach erfolgreichem Examen in Nürnberg wechselte ich 2011 nach Bad Windsheim in die Fachschule für Physiotherapie Kybalion. Dort bestand ich im März 2013 die Prüfung zum Physiotherapeuten. Im Juli 2013 folgte ich einer Einladung vom Paracycling-Team-Germany zu einem Sichtungslehrgang nach Berlin. Hier begann gemeinsam mit meinem Piloten Erik Mohs aus Leipzig meine Karriere im Renntandem-Sport. Beim Straßenrennen in Berlin-Stahnsdorf belegten wir auf Anhieb den 2. Platz.

Eine Auflistung meiner sportlichen Erfolge:

  • 8.Platz Bahn WM 2014 Aguascalientes/Mexico
  • Gold Deutscher Meister 2014 auf der Straße / Zeitfahren Elzach
  • Gold Europacup Elzach 2014/Deutschland
  • 10. Platz Worldcup in Segovia 2014/Spanien
  • 8. Platz Straßen WM 2014 in Greenville /USA
  • Gold Europacup in Prag2014/Tschechien
  • 14. Platz Bahn Weltmeisterschaft 2015 in Apeldoorn /NL
  • Bronze Europacup Tour de Belgien 2015
  • Gold Deutscher Meister 2015 Straßenrennen/Zeitfahren in Köln
  • Bronze Europacup Köln 2015
  • 10. Platz Worldcup Maniago/Italien 2015
  • Silber Europacup Prag 2015

Danke …

an alle Sportler und Trainer die mich begleiten, meinen Eltern für alle Unterstützung und meinem Herrn Jesus der immer bei mir ist.

Was ich suche…

sind Menschen, die mich auf meinem weiteren Weg finanziell unterstützen, da die Kosten für Material und Reisen zu den internationalen Wettkämpfen meine Möglichkeiten übersteigen. Im Behindertensport ist eine Kostenübernahme und Unterstützung durch die Vereine und Verbände nicht allumfassend.

Aktuell können Sie mich auf meiner Sportlerseite bei Facebook verfolgen: http://www.facebook.com/timkleinwaechter

DOWNLOAD: Präsentation Tim Kleinwächter

 

Teilen
iLOVECYCLING.de
Das Online-Magazin mit "Herz" und vielen nützlichen Themen, Infos, Tipps und Tricks rund um den Hobby- und Jedermann-Radsport. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchstöbern unseres Online-Magazins mit “Herz“.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here